#noriskGroupExpert: Christian Nitsche - norisk Group
norisk Group
loading...

#noriskGroupExpert: Christian Nitsche

Christian Nitsche ist seit 2017 unser Testing & Quality Manager, also quasi unser Adlerauge, wenn es um Usability-Themen geht. Kein Shop geht ohne sein Feedback live, kein Feature wird ohne sein OK ausgeliefert. In die norisk Group kam er als Quereinsteiger: Er hat Kommunikation und Marketing studiert und lange Zeit in den Bereichen SEO, Online-, Social Media Marketing und Webdesign gearbeitet.

Wir haben Christian fünf Fragen gestellt:

Was gefällt dir an der norisk Group?

Wir sind ein cooles Team, fast alle ungefähr im gleichen Alter. Es gibt keine Hürden mit Kollegen ins Gespräch zu kommen. Wir unternehmen auch in der Freizeit Sachen zusammen – man kann überall mit, muss aber nicht.

Was magst du an deinem Job?

Ich mag, dass ich selbständig und fast komplett autark arbeiten kann und mit 40-50 Tasks pro Tag viel Abwechslung habe. Für meine Kollegen bin ich zwar nur „der, der immer meckert“ (lacht), aber das pixelgenaue Arbeiten liegt mir und macht mir Spaß.

Wie viele Testing Devices hast du?

Im Moment um die 15 – wir können aber quasi alle Devices simulieren.

Was motiviert dich jeden Tag, aufzustehen?

Ganz klar: Spezi.

Was machst du, wenn du nicht arbeitest?

Ich beschäftige mich auch nach Feierabend ausschließlich mit Technik – wenn nicht das, dann mit Games oder Krypto-Aktien. Und ich habe seit Kurzem einen seltenen Monstera-Ableger Zuhause, den ich großzüchten möchte.  

Wir drücken die Daumen, dass das mit der Monstera was wird – und das unser Büro vielleicht auch bald mal ein Ableger schmückt.

P.S.: Falls Du auch gerne Spezi trinkst, auf der Suche nach der Nadel im Heuhaufen den Weltuntergang abwenden möchtest oder mit dem Röntgenblick verhindern kannst, dass fehlerhafte Codes sich gegenseitig ausschalten – so einen Job als „Weltretter“ im Backend kannst Du bei uns bzw. im Team mit Christian haben. Schau mal hier vorbei!