#noriskGroupExpert: Alexander Groß - norisk Group
norisk Group
loading...

#noriskGroupExpert: Alexander Groß

Alexander Groß ist unser Teamlead Tech & Data. Er kümmert sich um alles, was mit Webanalyse, Trackingimplementierung, Datenmigration, Produktdatenmanagement und Schnittstellen zu Drittanbietern zu tun hat.

Wir haben Alex fünf Fragen gestellt:

Was hast du vor norisk gemacht?

Ich war tatsächlich mal Tellerwäscher in der Therme Erding (lacht). Ich habe meinen Bachelor in „Internationaler Wirtschaftskommunikation“ gemacht und war für ein Auslandssemester in Barcelona. Im Juni 2014 habe ich dann als Werkstudent hier im Onlinemarketing angefangen.

Was macht dir Spaß an deinem Job?

Ich mag, dass es regelmäßig neue Technologien gibt, mit denen man sich erstmal beschäftigen muss, bzw. neue Prozesse, die man sich dann eigenständig aneignet. Ich bin ein Mensch, der sehr gerne lernt und brauche immer neuen Input.

Was gefällt dir an der norisk Group?

Der Teamzusammenhalt. Ich bin ja jetzt schon extrem lange da, kenne alle sehr gut und wir verstehen uns super. Außerdem konnte ich mich fachlich sehr gut weiterentwickeln und durfte mir hier meine eigene Nische schaffen – das wurde immer von der Geschäftsführung gefördert.

Was hat es mit den Skripten auf sich, für die du mit verantwortlich bist?

„Skript“ hört sich eigentlich viel zu klein an. Wir bauen komplette Automatisierungstools, also Programme, die bestimmte Aspekte im Onlinemarketing automatisieren und damit die Arbeit der Onlinemarketing Manager vereinfachen. Das geht von Monitoring und Prüfung bis hin zur automatisierten Anlage von Kampagnen. Als ich hier angefangen habe, gab’s das noch gar nicht – heute ist es nicht mehr wegzudenken.

Wo denkst du wärst du, wenn du nicht hier wärst?

Ich glaube, ich wäre theoretischer Physiker geworden. Ich weiß, das klingt nerdy, aber ich interessiere mich zum Beispiel total für Quantengravitation!