#noriskGroupExpert: Leon Bechhaus - norisk Group
norisk Group
loading...

#noriskGroupExpert: Leon Bechhaus

Leon Bechhaus ist seit 2019 Frontend Developer in der norisk Group. In unserem Dev-Team kümmert er sich um die frontendtechnische Umsetzung kundenspezifischer UI-Lösungen für unsere Onlineshops. Außerdem beschäftigt er sich viel mit Prototyping. Mittlerweile hat er eigentlich für alle unsere Kunden Projekte umgesetzt.

Wir haben Leon vier Fragen gestellt:

Wie kamst du zum Programmieren?

Mein Bruder hat mir 2015 – während meines Studiums – einen Onlinekurs namens „Introduction to Programming“ mit Fokus auf Frontend Web Development geschenkt, der schlussendlich dazu geführt hat, dass ich mich beruflich nochmal umorientiert habe. Das war‘s dann mit der Luft- und Raumfahrtinformatik.

Was gefällt dir an der norisk Group?

Ich mag, dass ich Impact habe, also dass ich mit meinem Zuarbeiten nicht nur mich weiterbringe, sondern auch die Agentur an sich. Ich habe Einfluss darauf, wie Sachen gehandhabt werden und kann so meine Arbeitsweise und die Prozesse mitgestalten. Meine Arbeit wird wertgeschätzt – das bedeutet auch, dass nicht erwartet wird, dass man immer bis 22 Uhr am Monitor sitzt. Man bekommt eher eine auf den Deckel, wenn man zu viele Überstunden hat.

Was war dein Highlight in den letzten Jahren?

Ich habe ein digitales Overlay für unser Scan-to-Delivery Modul gebaut, das uns erlaubt, Hardware (also einen oldschool Handscanner) in die Software zu integrieren. Ich habe die komplette Scannerlogik für die digitale Pickliste umgesetzt – und bin dafür auch norisk Hero des Monats geworden.
(Jeden Monat wird in der norisk Group der „norisk Hero“ gekürt – für geniale Ideen, außergewöhnlichen Einsatz oder besondere Leistungen. Der Gewinn? Ein Urlaubstag on top.)

Was würdest du machen, wenn du nicht hier wärst?

Wahrscheinlich immer noch Raumfahrtinformatik studieren und irgendwann auf den Mars fliegen! Das mache ich aber so oder so, wenn sich die Möglichkeit ergibt und es nicht 500K kostet.

Wir hoffen, dass wir Leon noch nicht so bald an einen anderen Planeten verlieren und freuen uns, dass er weiterhin gute Laune im Office verbreitet.

Du möchtest auch in unserem Dev-Team arbeiten? Dann sieh Dir doch mal unsere aktuellen Stellenanzeigen an!