Google Bidding Strategien: Teil 7 – Conversion-Wert maximieren - norisk Group
norisk Group
loading...

Google Bidding Strategien: Teil 7 – Conversion-Wert maximieren

Im siebten Teil unserer Serie zu den Google Bidding Strategien geht es um die Strategie „Conversion-Wert maximieren”. Domenic von Tryller, einer der Onlinemarketing-Leads in der norisk Group, geht in diesem Blogbeitrag darauf ein, wie die Gebotsstrategie funktioniert und wie Sie damit die Leistung Ihrer Kampagne verbessern können. Dieser Artikel schließt an Teil 6 der Reihe an.

Wie funktioniert die Smart Bidding Strategie: Conversion-Wert maximieren?

Die Smart-Bidding Strategie „Conversion-Wert maximieren“ verfolgt das Ziel, mithilfe maschinellen Lernens den Gesamtwert aller entstandenen Conversions zu erhöhen. Die Gebote werden automatisch so angepasst, dass mit dem Tagesbudget ein möglichst hoher Conversion-Wert erzielt wird.

Der Unterschied zwischen „Conversion-Wert maximieren“ und “Conversions maximieren”

Bei der Gebotsstrategie „Conversions maximieren“ wird versucht, für ein bestimmtes Budget unabhängig vom Wert der Conversions möglichst viele Conversions zu erzielen.

Bei der Gebotsstrategie „Conversion-Wert maximieren“ wird versucht, mit einem bestimmten Budget den Conversion-Wert zu maximieren. Das Gebot kann bei Auktionen, die zu einem höheren Conversion-Wert führen können, höher ausfallen als bei Auktionen, bei denen ein niedrigerer Conversion-Wert zu erwarten ist. Das muss nicht unbedingt bedeuten, dass Produkte mit einem hohem Warenwert begünstigt werden. Es gibt viele Faktoren, die in der Berechnung genutzt werden können. Das Device des Suchenden, seine Suchhistorie, aber auch das Produkt und sein Preis, Saisonalitäten oder sogar die Uhrzeit.

Was man bei der Anwendung beachten sollte

Wenn Sie eine Gebotsstrategie vom Typ „Conversion-Wert maximieren“ erstellen, können Sie einen Ziel-ROAS (Return on Advertising Spend = Umsatz pro Werbemitteleinsatz) festlegen. Ohne einen Ziel-ROAS wird versucht, Ihr Budget so auszugeben, dass der Conversion-Wert für Ihre Kampagnen maximiert wird. Das führt in der Regel dazu, dass das gesamte Budget ausgegeben wird. Dabei wird jedoch nicht betrachtet, ob das Ganze auch gut performt. Hier kommt der zusätzliche Ziel-ROAS ins Spiel. Wird dieser verwendet, geben wir gewisse Schranken vor. Bedenken muss man aber auch, dass wir uns damit etwas limitieren und eventuell der eingestellte Ziel-ROAS dafür sorgt, dass das Budget nicht komplett verwendet wird.

Transaktionsspezifische Conversion-Werte festlegen

Wenn Sie eine neue Conversion-Aktion für Ihre Website oder App einrichten, haben Sie zwei Möglichkeiten: Sie können allen Conversions denselben Wert zuweisen – dies wird als „statischer“ Wert bezeichnet – oder Sie weisen jeder Conversion einen transaktionsspezifischen Wert, den „dynamischen“ Wert, zu. Dazu muss das allgemeine Website-Tag und das Ereignis-Snippet korrekt auf der Website eingefügt sein. Ohne ein eingerichtetes Tracking ist diese Gebotsstrategie nicht sinnvoll.

Für wen eignet sich die Gebotseinstellung „Conversion-Wert maximieren”?

Die Gebotsstrategie „Conversion-Wert maximieren“ ist eine großartige Möglichkeit, die Leistung Ihrer Kampagnen zu verbessern, indem Sie maschinelles Lernen einsetzen, um den Gesamtwert aller Conversions zu erhöhen. Es sollte beachtet werden, dass diese Gebotsstrategie nur wirksam ist, wenn Sie das Conversion-Tracking korrekt eingerichtet haben. Sie eignet sich für Onlineshops mit dem reinen Fokus, auf die Erhöhung des Umsatzes.